Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Archiv

Darf man...

  • darf man sagen, dass du mein leben zerstört hast?
  • darf man sagen, dass ich viel zu unerfahren für unsere beziehung war?
  • darf man sagen, dass du mir die wahl genommen hast?
  • darf man sagen, dass du mich nie wirklich gekannt hast?
  • darf man sagen, dass du mich verbogen hast?
  • darf man sagen, dass dir meine wünsche egal waren?
  • darf man sagen, dass du mich verlassen hast und ich nur noch ausgezogen bin?
  • darf man sagen, dass du mich aus deinem leben ausschliesst?
  • darf man sagen, du nimmst mir die kinder weg?
  • darf man sagen, du bringst mich um?

darf man das?

11.12.06 01:18, kommentieren

Geheimnisse

Die beste Geheimhaltung ist die Veröffentlichung. Es gibt wohl keinen sichereren Ort ein Geheimnis aufzubewahren, als die frei zugänglichen Seiten des Internets. Tatsächlich ist die Informationsflut derart unüberschaubar, dass 99,9% aller Infos unentdeckt bleiben.

super Sache so ein Internet.

12.12.06 21:33, kommentieren

für die liebsten menschen

ich spüre noch eure wärme, wenn ihr euch an mich gelehnt habt. ich höre das lachen und johlen eurer stimmen, ich rieche eure haut und schmecke eure küsse. ich sehe euch friedlich schlafend in den betten liegen. ihr seid für mich das liebste und wichtigste. ich möchte jetzt von euch abschied nehmen. ich glaube ja nicht an ein jenseits oder die wiedergeburt - aber was ist, wenn es doch eine andere welt gibt? diese vorstellung ist kaum besser als meine überzeugung, dass das ewige leben in der erinnerung der überlebenden steckt. denn ausser euch werden mich bald alle vergessen haben, die lücke nach mir ist nicht besonders gross. so oder so, ich habe angst, zeitlos unterzugehen.

dennoch gehe ich diesen weg. auf dieser welt finde ich einfach keinen tritt mehr. ich bin allein, traurig und deprimiert. ich weine viel häufiger als ihr denkt. inzwischen sogar mit wirklichen tränen. denn der schmerz über mein persönliches scheitern dringt immer stärker in mein bewusstsein. meine eigene wahrnehmung nähert sich mehr und mehr der realität an. die wirklichkeit ist vernichtend. ich habe es verpasst, meine eigene wünsche und werte herauszufinden. deshalb bin ich auch so unstet in meinen handlungen und immer abhängig von anderen, denen ich nacheifern kann. ich weiss einfach nicht was ich will, ich weiss nicht was ich fühle. so bin ich unbefriedigt von dem was ich habe, ich muss immer etwas neuem nachrennen. in dem ich nach veränderung strebe bin ich in nichts wirklich gut. ich bin nicht klug, geschickt oder witzig. ich kann nicht besonders gut zuhören, bin nicht einfühlsam und schon garnicht der kühle stratege, für den ich mich gerne gegeben habe. ich bin nicht spontan auch nicht sportlich oder belesen. von allem bin ich viel weniger als ich immer vorgab.

aber was bin ich nun, wenn ich schon so vieles nicht bin? was zeichnet mich aus? ich habe auf der suche nach diesen antworten den schrecklichsten fehler gemacht, ich habe euch verlassen. ich habe euer vertrauen verraten und mich eurer unbedingten liebe und zuneigung entzogen. ich fühlte nichts und um meinetwillen habe ich euch diesen tiefen schmerz zugefügt. ich habe nicht gespürt, was jeder dummkopf merkt, ihr seid ein stück von mir. ich habe euch von mir abgeschnitten und den irrigen glauben gehabt, so zu mir zu finden.

die wahrheit ist, die antwort habe ich nicht gefunden aber die wunden lassen sich nicht mehr heilen. ich habe euch und mich selbst verstümmelt. ich stehe jetzt gänzlich ohne persönlichkeit da, ich bin ein seelischer krüppel.

nicht nur, dass ich nicht weiss was ich will, habe ich auch noch das schönste gefühl, die liebe meiner familie zerstört. ihr würdet mir vergeben, wenn ich zu euch zurück käme. aber ich kann mir selbst nicht verzeihen, eure herzen verletzt zu haben. ich kann nicht vor und nicht zurück. es ist kein platz mehr für mich auf dieser welt. und so mache ich schluss mit mir, schluss mit meiner selbstsucht. in der tiefen hoffnung und mit der grossen bitte, dass ihr mir auch diesen schritt vergebt. ich liebe euch, ich habe euch immer geliebt.
vergesst mich nicht!

13.12.06 02:24, kommentieren